+


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



NEWS 2023

 

BLACK DOG GROOVE SOCIETY



Katharina Maschmeyer - Tenor Saxophone
Nils Pollheide - Guitar
Dirk Schaadt - Hammond Orgel B3
Marcus Möller - Drums

- FETCH THE STICK -

Kompositionen von Nils Pollheide und Katharina Maschmeyer

 

They are back! GROOVE GROOVE GROOVE ist nun angesagt. Die soulvolle groovende Saxophonistin Katharina Maschmeyer und ihr langjähriger (musikalischer) Partner Nils Pollheide sind schon seit Jahren ein traumwandlerisch sicher auftretendes Team – der Ruhm ihres schon gemeinsam geführten KaMa Quartets / Katharina Maschmeyer Quartets, das in den letzten Jahren Festivals und große Clubs gleichermaßen begeisterte, eilt ihnen voraus. So wurde man schon mehrfach zu den "führenden und innovativsten Formationen der hiesigen Jazzszene“ gezählt. 

Das letzte John Coltrane gewidmete Album wurde in der „Zeit“ unter den besten Alben des Jahres gelistet. Jetzt wartet die Band mit neuer spannender Besetzung und teuflisch groovenden, knackigen neuen Kompositionen auf, die aus der Feder des Gitarristen Nils Pollheide und der Saxophonistin Katharina Maschmeyer stammen oder gemeinschaftlich komponiert wurden. 

Ihr Groove-orientierter und gleichzeitig eminent komplexer, dabei nie komplizierter Modern Jazz wartet nun mit 2 fantastischen neuen Bandmitgliedern auf: Please welcome Dirk Schaadt an der Hammond Orgel B3, mit dem Nils Pollheide bereits sein Debütalbum aufgenommen hat, und Marcus Möller am Schlagzeug. Dirk Schaadt und Marcus Möller sind ebenso wie Katharina Maschmeyer und Nils Pollheide seit vielen Jahren ein eingespieltes Team und grooven wie diese schlichtweg phänomenal.

 „Fetch The Stick“ ist der Titel des neuen Programms, passend dazu mag man sich ein Bild vorstellen, welches einen Labradormix mit Drumstick im Maul zeigt. Dieser tolle, verspielte Gefährte war nicht nur der Namensgeber für das neue aufregende Projekt von Nils Pollheide und Katharina Maschmeyer, sondern hat den „tierischen“ Groove ihrer Musik auch maßgeblich inspiriert. So mussten ganz klar auch einige Kompositionen nach Wicky The Viking benannt werden. Ein tolles vielschichtiges neues Konzertprogramm ist in der langen, künstlerisch eminent fruchtbaren Corona-Kreativphase langsam und ganz organisch herangewachsen - und das mit einem sowohl traditionellen (bisweilen zum Beispiel an die besten gemeinsamen Alben von Stanley Turrentine und Shirley Scott erinnernden Alben) als auch tollem Neuen Bandsound. 

Check it out!

 

 

MUSIC & VIDEOS & CONCERTS COMING SOON!!!

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

ALBUM
"A LOVE SUPREME / UNIVERSAL TONE "

In der Liste der "Besten Alben des Jahres"
im Magazin "Die Zeit"!


Gelistet unter den "25 Besten Alben des Jahres"
in blog.about-music.de

"Highlights im September" im Deutschlandradio Kultur
inkl. Interview mit
Katharina Maschmeyer & Nils Pollheide

Featured im BR (Bayerischen Rundfunk)

Album der Woche bei NDR info Play Jazz


Features in Jazz Podium & Jazzthethik

 

 


Das KAMA Quartet wurde in JAZZROCK TV gefeatured! (2018)
40 min Interview & Live Session!



Link zum VIDEO:

https://www.youtube.com/watch?v=BLK7KDcT5Fk

 

VINYL RELEASE November 2017!

„Die vierteilige Suite auf dem aktuellen Album festigt den Ruf des KaMa Quartets, zu den führenden und innovativsten Formationen der hiesigen Jazzszene zu gehören.“ - rh

"Großes Jazz-Kino mit super Sound – energiegeladen und auf den Punkt gespielt." - (mb) Magazin Vinyl Mag

"Das Quartett der Saxophonistin Katharina Maschmeyer und des Gitarristen Nils Pollheide ist derzeit eine der heißesten Formationen im europäischen Jazz..." - JO Hifi Stars

"Ein großartiges Album einer eingespielten Band." - Hörerlebnis

VINYL LP Release im November 2017!
Live Konzert in den Bauer Studios in Ludwigsburg featuring Nippy Noya an den Percussion!
Das Konzert wurde direct-to-2-track auf Band aufgenommen, bleibt somit analog und ist nur auf Vinyl LP erhältlich!Hier gibt es ein Bericht zu dem Konzert.
Bestellung: www.bauerstudios.de






Nach drei regulären Studioalben und einer live Vinyl LP veröffentlichte die Band, die sich auf Grund der engen Zusammenarbeit, mittlerweile KAMA Quartet nennt, im September 2016 erstmalig ein Tribute Album. Zu hören gibt es neben neuen Kompositionen des Quartetts eine Neuinterpretation von John Coltranes legendärer Suite „A Love Supreme“.
Die Idee für die Suite stammt von dem Gitarristen des KAMA Quartetts Nils Pollheide.
Als Gast für die Produktion konnte das Quartett den indonesischen Percussionisten Nippy Noya, einer der bekanntesten Conga-Spieler/Legenden in Europa, gewinnen.

 

 



PORTFOLIO des aktuellen Albums "A Love Supreme / Universal Tone"

 


NEW LIVE VIDEOS KAMA Quartet @ Fattoria Musica Studios ONLINE!

 


"Verpasste der adorierten Suite ,,A Love Supreme" von John Coltrane über ihre ganz individuellen Erfahrungswelten einen musikalischen Stempelabdruck, der weitab des akustischen Klangbildes der Vorgabe liegt: Katharina Maschmeyer."
- Jazz Podium

"Mit ihrem ausgeklügelt changierenden Post-Fusion-Album schlägt Katharina Maschmeyer mit ihrem feinnervig wie ungemein spielfreudig agierenden KaMa Quartet sehr eindrucksvoll eine Brücke aus Coltranes Zeit ins Heute und positioniert ihre Band als ein starkes Kollektiv im deutschen Jazz."
- Olaf Maikopf (Jazzthetik / Deutschlandradio Kultur)

"Das hochkarätige deutsche Quartett hat schon auf 4 Tonträgern imposant bewiesen, wieviel an Kreativität und erfrischender Originalität im Bandgefüge vorhanden ist. So ist es mehr als okay, dass man auf der aktuellen CD mit einem ,,A Tribute To John Coltrane" aufwartet und in 4 Titeln der Spiritualität und Kraftspende des Jahrhundert-Musikers auf den Spuren ist. Das Vorhaben ist perfekt gelungen und überwältigt mit seinen furiosen Improvisationen und seineneruptivenEnergieexplosionen." - Magazin “CONCERTO”

Travejazz Festival 2018

 


 

 

 

Ein Bericht über die Coburger Jazznacht 2016!

 

 

 

 

Ein Konzertbericht über das Konzert des KAMA Quartets im Zehntscheuer in Ravensburg 2017 aus der Schwäbischen Zeitung!

Weitere Pressekritiken und aktuelle
Konzertberichte gibt es hier.